Autor: Ralf.Reinhardt

25. Sommerfest der FFW Niederwiesa

25. Sommerfest der FFW Niederwiesa

Zum 25. Mal feiert die Feuerwehr Niederwiesa mit Ihnen gemeinsam ihr mehrtägiges Sommerfest – in diesem Jahr wieder ganze 4 Tage lang.

Vortrag zur Geschichte

In diesem Jahr können wir erstmalig auch Gräste aus unserer ungarischen Partnergemeinde Tiszadorogma begrüßen .

Feuerwehrolympiade

Das Programm hält auch in diesem Jahr sicherlich für jeden etwas bereit. Beginnend am Donnerstag, dem 13.06.2019, mit einem Vortrag zur Geschichte der Stadt Chemnitz über die traditionelle Feuerwehrolympiade am Freitag, Blasmusik mit den Braunsdorfer Blasmusikanten, Auftritten der Funkengarde und des Turnvereins am Samstagnachmittag und Livemusik mit der Band MINIMAX bis in den Sonntagmorgen hinein und dem großen Kinderfest am Sonntagnachmittag wollen wir mit unseren Gästen ein unbeschwertes Wochenende verbringen.

Sie sind herzlich dazu eingeladen !!

Blasmusik

Hinweis: aufgrund des Besuches unserer ungarischen Partnergemeinde verschiebt sich der Beginn der Feuerwehrolympiade am Freitag auf ca. 18:30 Uhr…19 Uhr.

Das komplette Programm finden Sie hier:

Spaß und Action für JF Niederwiesa in Mönchenfrei

Spaß und Action für JF Niederwiesa in Mönchenfrei

Auch in diesem Jahr nahm die Jugendabteilung der Feuerwehr Niederwiesa wieder am Kreisjugendfeuerwehrtag teil. Er fand in Mönchenfrei, einem Ortsteil von Brand-Erbisdorf, statt. Es trafen sich insgesamt 23 Jugendfeuerwehren aus dem Altkreis Freiberg, um ein gemeinsames Wochenende mit Sport, Spiel und Spaß zu verbringen.

Bereits am Freitagnachmittag trafen wir uns im Gerätehaus Niederwiesa und dann ging es auf nach Mönchenfrei. Dort angekommen bauten wir unsere Zelte auf und richteten sie mit Tischen, Betten und allem was dazu gehört ein. Pünktlich danach fing es wie auch in den letzten Jahren an zu regnen. Glücklicherweise waren wir mit dem Zeltaufbau so weit voran geschritten, dass wir uns unterstellen konnten und niemand nass wurde. Anschließend war Eröffnungsappell. Freundlich wurden wir von Jürgen Barth, dem Lagerleiter und seinem Organisationsteam empfangen. Insgesamt waren rund 400 Mitglieder der Jugendfeuerwehren und deren Betreuer angetreten. Nach einem leckeren Abendessen hoben viele Spielmöglichkeiten, Lagerfeuer und sogar ein Kino unsere Stimmung.

Um 7:00 Uhr hieß es schon wieder „Raus aus den Federn !“. Alle hatten gut geschlafen und waren fit für die anstehende Dorfrallye. Also schnell gefrühstückt und los ging es.

Insgesamt 46 Aufgaben waren zu lösen, welche sich rund um die Natur und um die Geschichte Mönchenfreis drehten. Dabei ergab sich der Weg aus den Aufgaben, so daß uns durchaus auch pfadfinderische Fähigkeiten abverlangt wurden.

Am Nachmittag gab es dann auch schon den nächsten Wettkampf. Bei der Lagerolympiade mußten wir viele verschiedene Stationen zu meistern. So ging es beispielsweise um Team-, Schätz- oder Geschicklichkeitsaufgaben. Als alle Stationen geschafft waren war Freizeit für uns angesagt. Es gab ein ähnlich buntes Abendprogramm wie am Vortag. Wir genossen den letzten Abend und waren schon gespannt auf unsere Platzierungen.

Nachdem sich am Sonntagmorgen alle noch einmal gestärkt hatten wurden die persönlichen Sachen gepackt und die Zelte gemeinsam wieder abgebaut, bevor es zur Siegerehrung ging.

Mit zwei elften Plätzen für Dorfrallye und Lagerolympiade landeten wir zwar „nur“ im Mittelfeld. Trotzdem hat es uns riesigen Spaß gemacht und alle fuhren zwar müde, aber glücklich zurück nach Hause.

Es war wie jedes Jahr ein tolles Wochenende für uns und alle freuen sich bereits auf nächstes Jahr um erneut in Spaß und Abenteuer abzutauchen.

 

Stan Uhlig/ JF Niederwiesa                                                                                           André Miesel/ JFW

18. Hexenfeuer der Feuerwehr Niederwiesa

18. Hexenfeuer der Feuerwehr Niederwiesa

Auf zum 18. Hexenfeuer in Niederwiesa!

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Niederwiesa laden in diesem Jahr am Samstag, dem 30. April 2016 zum 18. Mal in Folge Höhenfeuer in der Walpurgisnacht ein.

Wir würden uns freuen, Sie an diesem Abend ab 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr) auf dem Festgelände am Sportplatz begrüßen zu dürfen.

Mit Einbruch der Dunkelheit werden die Flammen wieder in den Abendhimmel lodern.

 Hexenfeuer 2014- 39

Read More Read More