Kreisjugendfeuerwehrtag 2o15

Kreisjugendfeuerwehrtag 2o15

Der Kreisjugendfeuerwehrtag, ein Zeltlager über drei Tage mit vielen Jugendfeuerwehren aus dem ehemaligen Landkreis Freiberg gehört seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Feuerwehrgemeinschaft nicht nur in Niederwiesa.
Für den in jedem Jahr am ersten Wochenende nach den Sommerferien stattfindenden Kreisjugendfeuerwehrtag sind eine Vielzahl von Vorbereitungen notwendig, die alle jedoch gerne auf sich nehmen: Zelte und Ausrüstungen kontrollieren, Feldbetten auslagern usw.
In diesem Jahr ging es mit 3 Fahrzeugen und 22-köpfiger Besatzung nach Nassau, einem idyllisch gelegenen Ortsteil von Frauenstein. Die Fahrt startete – leider bei Regen – am Freitag, dem 28.08., am heimatlichen Gerätehaus in Niederwiesa. Nach einer ziemlich langen Anfahrt mit vielen Umleitungen war es erfreulich, dass das Wetter in Nassau doch viel besser war und es keine Anzeichen von Regen mehr gab. Zuerst wurde ein schönes Plätzchen auserwählt an welchem wir unsere Zelte aufschlagen wollten und es ging an die Arbeit des Aufbauens.
Nach der Eröffnung und dem Abendessen folgte die obligatorische Nachtwanderung. Mit vielen Taschenlampen „bewaffnet“ absolvierten wir eine nächtliche Tour rund um Nassau mit vielen Stationen, bevor alle müde in ihre Schlafsäcke krochen.
Am Samstag ging es dann bereits sehr frühzeitig los. Nach einem ausgiebigen Frühstück wartete bereits die Stadtrallye mit mehr als 50 Fragen rund um Nassau auf uns. Damit war der Vormittag gänzlich ausgefüllt. In dieser Zeit wurden dann alle Zelte auf Ordnung und Sauberkeit gesichtet. Leider hat es aber nicht gereicht um den Preis für das sauberste Zelt zu erhalten. Einzigartig war jedoch unser Zelt mit selbstgebauten Zaun mit schönen Blumen.
Auch zum Mittag hat uns das DRK Freiberg wieder sehr gut versorgt. Ein herzlicher Dank soll an dieser Stelle noch einmal an die „Versorger“ und den Veranstalter aus Nassau gehen.
Nach einer kurzen Ruhepause ging es mit der Lagerolympiade weiter. Diese war sehr gut organisiert mit sehr genialen Ideen wie Stiefelwerfen, Knoten im Dunkeln, Wasserflasche in Schubkarre, Strohballen klettern, Feuerlöschen, Wasser durch Schlauch transportieren und vielen weiteren Stationen gespickt. Eine besondere Überraschung hat sich der Veranstalter für die Hitze einfallen lassen: zur Lagerolympiade besuchte uns der Eismann versorgte alle mit einem leckeren Eis.
Der Samstag war sehr heiß und die Anstrengungen des Tages und das viele Laufen führten dazu, daß alle nach weiterer Abkühlung lechzten. So wurde die Idee nach einem Freibadbesuch geboren. Nach eine kurzen Suche fiel die Wahl auf das Freibad Mulda. Es hat viel Spaß gemacht und wir waren rechtzeitig zum Abendessen wieder im Zeltlager.
Am Sonntagmorgen hieß es dann bereits Abschied zu nehmen. Nach dem Abbau der Zelte folgten die Siegerehrung und der Abschlussappell mit begeisterten Worten des Bürgermeisters über dieses Wochenende.
Für vordere Platzierungen hat es für unsere Jugendlichen bei den verschiedenen Wettbewerben in diesem Jahr leider nicht gereicht. Dafür hat das Wochenende allen jedoch umso mehr Spaß bereitet, so dass sich alle bereits auf eine Neuauflage im nächsten Jahr freuen.

Folgende Plätzen haben wir erreicht :

Nachtwanderung: 17.

Lagerolympiade: 13.

Stadtrally: 11.

….

Hier einige Bilder zu dem Wochenende:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.